whitsundays – caines

whitsundays – caines

in airlie beach sind wir im xbase backbacker eingecheckt. hatten ein tolles grosses zimmer mit kleiner kueche, whirlpool und outdoorpool. das kleine nest ist schon sehr touristisch. preislich liegt es etwas billiger wie die orte zuvor. es gibt viele tagesangebote mit denen man leben kann. auf der reise haben wir inzwischen ca. 6 oesterreicher, 15 schweizer und geschaetzte 5000 deutsche getroffen. unglaublich wieviel hier sind. gut das endlich das visaprg geaendet wurde und so das work and traveln nicht mehr so einfach ist. im endeffekt lernt man hier eher hochdeutsch als englisch zu sprechen, ansonsten keine klagen oder probleme 🙂

waren ein paar nette dabei, vor allem die von der rock tour zu beginn der reise.

so nun zu den whitsundays. wir haben uns fuer eine etwas aktionreichere variante entschieden und die ocean raffting tour gemacht. die tour macht echt spass, mit voller geschwindigkeit und hohem wellengang ueber die wellen zu springen/fliegen ist besser als jede achterbahn die ich kenne. ganz vorne schuettelt es dich wirklich gewaltig durch.

die gegend ist wirklich einmalig, von einem viewpoint sieht man ganz toll den super weissen sandstrand. der whiteheavenbeach ist weisser als weiss und ganz fein. einfach paradiesisch.




den ersten vorgeschmack aufs great barrier rief haben wir bei einem kleinen schnorchelstopp bekommen. mehr gibts dann am ende unserer reise in caines.
nach einer weiteren nacht im xbase gings wieder sehr zeitig weiter in richtung norden nach caines. 680 km bzw ca 8 std buschfahrt auf einer landstrasse mit extrem vielen baustellen lagen vor uns.

Artikel wurde auf meinem iPad erstellt

hoelzlmani