Sydney

hallo,
da die letzten tage ziemlich stressig waren und wir ein sehr straffes programm hatten, bin ich leider ueberhaupt nicht zum bloggen gekommen.

in sydney waren wir 4 tage was eigentlich reicht. mit dem wetter haben wir sehr viel glueck bis jetzt. in sydney wars ca 25 grad warm am tag (man bedenke aber das jetzt winter ist!!!) abends kuehlts auf ca 15 grad ab. diese woche ist es schon deutlich kuehler hab ich gelesen.

die typischen hightlights sind halt das opernhaus, hafen und botanischer garten.


am hafen kann man richtig gut chillen. der botanische garten ist einer der schoensten die ich bisher gesehen habe. im fruehlings waers sicher nochmals besser. desweiteren besuchten wir den chinesischen garten, wildlifepark, madame tussauds wachsfigurenkabinett, das aquarium und den tower gings auch noch hoch. der ausblick auf die stadt ist spitze.


einen besuch des hardrock cafes durfte beim nightlife natuerlich nicht fehlen. die letzte nacht gingen wir im kings cross fort. ziemlich viel los hier, deutlich mehr als die tage davor am darling harbour oder bei the rocks. gesehn muss man alles haben.

preislich liegt sydney so ziemlich an der spitze von meinen bisherigen reisen. 1l wasser in supermarkt 4€, eine kugel eis 4€, kaffee geht noch mit 3€, essen ohne die fastfoodketten ab ca 20€ aufwaerts. da gehts echt dahin mit dem lieben geld.

am letzten tag in sydney machten wir noch einen ausflug zu den blue moutains. war echt spitze, bissl wandern, ganz tolle felsformationen wie die 3 sisters. das valley war ein top panorama. mit einem zug sind wir auch gefahren der steilste mit etwas ueber 50% gefaelle! am ende der tour stoppten wir noch in einem nationalpark wo endlich kaengaroos zu sehen waren und die knuddeltiere koalas. beide konnte man streicheln und die kaengaroos fuettern.


—– Artikel wurde auf meinem iPhone erstellt. besuche meine homepage unter www.hoelzlmanfred.net